Bishnoi: 29 Regeln für den Tierschutz

Bishnoi
Sie gehören zu den ersten Umweltschützern der Welt: die Bishnoi im Norden Indiens. Unter Einsatz ihres Lebens verteidigen sie die Natur um sich herum. Denn: „Alles Leben hat einen Sinn“

Angefangen hat alles vor etwa 500 Jahren. Indien war ein gespaltenes Land und drohte unter den Kriegen zwischen Muslimen, Hindus und den Kämpfen verschiedener Kasten zusammenzubrechen. Damals lebte der Guru Jambeshwar. Er war fest davon überzeugt, dass diese Rivalitäten ganz einfach zu lösen waren – mithilfe von bedingsloser Liebe.

Weiterlesen „Bishnoi: 29 Regeln für den Tierschutz“

Advertisements

Buchtipp: Die Katze des Dalai Lama

299_8244_148731_xxl
LOTOS Verlag
Ausgesetzt und dem Tod geweiht: Doch das Schicksal dieses Kätzchens meint es gut mit ihm. Die Samtpfote landet beim Dalai Lama und berichtet dem Leser über all die Weisheiten, die es bei seinem „Dosenöffner“ aufschnappt

„Lass das Verhalten anderer nicht Deinen inneren Frieden stören“ oder „In der Wut verliert der Mensch seine Intellligenz“. Sätze wie diese stammen aus dem Mund des Dalai Lamas, dem Oberhaupt des buddhistischen Glaubens. Seine Weisheiten erscheinen so simpel und einleuchtend, doch meist ist es ziemlich schwierig, diese auch in den eigenen Alltag zu integrieren. In Die Katze des Dalai Lamas holt der Stubentiger des religiösen Oberhauptes die buddhistischen Lehren auf den Boden und serviert sie dem Leser auf Samtpfoten.

Weiterlesen „Buchtipp: Die Katze des Dalai Lama“

Berühmte Autoren und ihre tierischen Begleiter

3506006424_1717a9a644_z
A.Davey/flickr
Egal um welchen künstlerischen Bereich es sich handelt, die Schaffenden brauchen stets Musen um sich herum. Im Fall dieser fünf Autoren hatten alle vier Beine und weiches Fell

Sie legen sich einfach unter den Schreibtisch, wärmen einem die Füße oder legen sich frech auf die Schreibutensilien um zu signalisieren: genug gearbeitet, jetzt geht es um mich. Viele Schriftsteller hatten tierische Musen um sich herum, wohl auch deshalb, weil das künstlerische Volk die Gesellschaft von Menschen nicht gerade schätzt.

Weiterlesen „Berühmte Autoren und ihre tierischen Begleiter“

Norman – mehr als nur ein Schwein

10891627_425871834233752_3795464922378539470_n
Norman Not just a pig/facebook
Spätestens seit den Abenteuern von Schweinchen Babe sind die rosafarbenen Tiere mehr als nur „stinkende“ Farmbewohner. Schweine sind nämlich die Hunde von morgen! Glaubt ihr nicht? Lest selbst!

Momentan gibt es einen richtigen „Hype“ um die sogenannten Teacup-Pigs. Schweinchen, die angeblich nicht größer werden als eine Teetasse. Sie werden in lustige Kostüme gesteckt und als Chihuahua-Ersatz gehalten. Abgesehen davon, dass Schweine nicht nur in einer Wohnung gehalten werden sollten, brauchen die Vierbeiner mehr Beschäftigung, als nur ab und an eine Kostümparty. Genau hier kommt Norman (Foto) ins Spiel…

Weiterlesen „Norman – mehr als nur ein Schwein“

Filmtipp: Legend of Tarzan

the-legend-of-tarzan-alexander-skarsgard
© Warner Bros. Pictures Germany
„Ich Tarzan, Du Jane“. Jeder kennt diesen Satz und die Geschichte von Tarzan, dem Jungen, der bei Gorillas aufgewachsen ist. Nun hat Tarzan besser sprechen gelernt, wovon man sich bei Legend of Tarzan überzeugen kann

Die Eltern werden von einer Raubkatze getötet und der kleine Tarzan bleibt alleine zurück. Bis sich eine Gorilla-Dame seiner annimmt und ihn mit zu ihrer Gruppe bringt. Anfangs gibt es noch Probleme mit dem Anführer, dem Silberrücken, der Primaten, doch schnell zeigt Tarzan, dass auch in ihm ein echter Gorilla schlummert. Er lernt zu klettern, zu kämpfen und vor allem lernt er, was es bedeutet Teil einer Familie zu sein.
Alles könnte so schön sein, würde da nicht eine Frau auftauchen…

Weiterlesen „Filmtipp: Legend of Tarzan“

Lernort Goehring: „Ein Bauernhof ist wie eine Schatzkammer“

IMG_0202
Andrea Goehring mit eine ihrer Ziegen
Was ein Hund kann, können meine Tiere auch! Das dachte sich Andrea Goehring, als sie 2010 angefangen hat, tiergestützte Interventionen auf ihrem Lernbauernhof anzubieten. Anfangs wurde die Idee noch belächelt, doch das änderte sich schnell…

Idyllisch auf dem schwäbischen Land liegt der Hof der Familie Goehring. Bäuerin Andrea ist auf dem Hof geboren und aufgewachsen, ihr Mann kommt ebenfalls aus einer landwirtschaftlichen Familie. Sie selbst bezeichnet sich als „Bäuerin aus Leidenschaft“ , denn die gesamte Arbeit liegt ihr sehr am Herzen. „Ich empfinde es als großes Glück mit Tieren auf einem Bauernhof aufgewachsen zu sein. Mein Mann und ich freuen uns umso mehr, dass unsere drei Jungs (Silas 13, Josua 16 und Samuel 17) auch diese elementare Erfahrung machen dürfen.
Doch die Landwirtin wollte mehr erreichen. Sie wollte das Glück eines Hofes auch mit anderen Menschen teilen.

Weiterlesen „Lernort Goehring: „Ein Bauernhof ist wie eine Schatzkammer““